Klicken Sie hier für Antworten auf Ihre Frage

Aktuell:

Inhalt:

Mein Erlebnis

Persönlich Erlebtes geht einem nahe.

Ich hatte “das große Glück”, durch eine von der Ecclesia-Gemeinde-Hilden organisierte Zeltmission, Jesus Christus persönlich kennen lernen zu dürfen.

Ich danke dem
Evangelisten Thomas Krühler, aus Emsdetten
herzlich für seine Vorträge:

“Als junger Mann erlebte er die Realität Jesu in seinem Leben.
Der ehemalige Lehrer verkündigt heute begeistert das Evangelium von Jesus Christus in ganz Deutschland.”
Dank an die Ortgemeinde Hilden für ihre selbstlose Organisation der Veranstaltung. Viele interessante Themen wurden vom 18.8. - 2.9.90 an Hand von Gottes Wort besprochen:

  • Schöpfung oder Evolution?
  • Warum ausgerechnet Jesus?
  • Wozu lebe ich eigentlich?
  • Streng geheim, und doch bekannt
  • Ich vergebe dir
  • New Age, der moderne Mensch in der Sackgasse
  • Ohne Angst in die Zukunft
  • Jesus kommt wieder, stell dich drauf ein
  • Ist die Bibel wirklich Gottes Wort?
  • Tod, was kommt danach?
  • Okkultismus, harmlos oder gefährlich?
  • Die ganz große Liebe
  • Freundschaft, Liebe, Sexualität
  • Warum läßt Gott das zu?
  • Das Kreuz, heute noch aktuell?
  • Christ sein, wie macht man das richtig?

Meine Bekehrung machte alles neu. Das war im Urlaub. Zurückgekehrt in die Firma sagte mein damaliger Chef, Dirk G. Kronsbein: “Herr Endrulis, Sie haben ja so strahlende/ leuchtende Augen”. Ja, ich hatte mich gut erholt...

Mein besonderer Dank geht an die Ãltesten der Hildener Gemeinde, insbesondere an Klaus Senger, meinen zwischenzeitlich vom Herrn abberufenen besten Freund. Die Missionsfreunde erinnerten (Auszug) an ihn

>"Ei, du frommer und getreuer Knecht, du bist über wenigem
getreu gewesen, ich will dich über viel setzen; gehe ein zu
deines HERRN Freude."
Matth 25,21

Am 16. Nov. 1999 war der freudige Eingang unseres lieben Bruders in die ‘Ewigen Hütten des Friedens’! Nach schwerer Krankheit wurde er von seinem HERRN, den er über alles liebte, abberufen. Bereit, durchs Todestal zu gehen, wünschte er sich eine ‘fröhliche Beerdigung’. Wir versuchten, diesem Wunsch - so gut es ging in solch einer Lage - entgegenzukommen.

Bruder Klaus Senger war ein Kind der Ecclesia-Erweckungsbewegung und lange als
Freievangelist tätig. Wir, die Vereinigten Missionsfreunde, hatten innige Verbindung mit ihm
und wenn wir ihn baten, uns auf Evangelisationen und sonstigen Pioniereinsätzen zu helfen,
kam nie eine Absage. Mit seinem Info-Stand war er einfach immer präsent und zeugte
unerschrocken auf Fußgängerzonen, öffentlichen Plätzen und bei Zeltevangelisationen. Er
war ein fröhlicher Christ und bei ihm traf das Wort Nietzsches nicht zu: Die Christen müssten
erlöster aussehen, wenn ich an ihren Erlöser glauben soll!

Wir vermissen ihn und werden ihn nie vergessen. Neben vielem anderen wird seine
bleibende Frucht der Freude in unserem Gedächtnis wirksam sein.
“Dass Jesus siegt, bleibt ewig ausgemacht, Sein wird die ganze Welt...!"<

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Himmel.

Vieles haben wir erlebt in dieser Zeit, Bekehrungen, Heilungen und Menschen die großen Segen.brachten.Die Ecclesia- Gemeinde ist eine evangelische Freikirche, deren Maßstab die Bibel ist.

9.1.2004

Nach oben

  Aufrufe : 4600
  seit:  12.3.04

Gästebuch

Erstellt 2003-2004 Klaus-D. Endrulis

Email